Vom Ent-Grenzen

Vom Ent-Grenzen

Vom Ent-Grenzen Man soll seine Grenzen überwinden, heißt es. Und gleichzeitig: man soll sie respektieren. Gerade im Tantra lernt man zunächst nur, auf sie zu schauen, ohne sie gleich überschreiten zu wollen. Warum sollten wir sie eigentlich überschreiten? Sollten wir nicht? Wenn ich an eine Grenze komme, dann habe ich das Gefühl, etwas stellt sich mir in den Weg. Den

Was orgasmusfixierter Sex mit der Entfremdung in einer Paarbeziehung zu tun hat

Was orgasmusfixierter Sex mit der Entfremdung in einer Paarbeziehung zu tun hat

Was orgasmusfixierter Sex mit der Entfremdung in einer Paarbeziehung zu tun hat Viele Menschen, die mit Tantra in Berührung kommen, fasziniert die ganzheitliche Einbeziehung der Sexualität bei Ritualen oder Massagen. Meist lernen sie dabei zum ersten Mal, die Erregung nicht nur auf die Genitalien zu beschränken, sondern die sexuelle Energie im ganzen Körper zu erleben. In vielen tantrischen und taoistischen

Heilung durch das Becken

Heilung durch das Becken

Heilung durch das Becken Die Schulmedizin versucht es zwar mit allen Mitteln zu verhindern, aber immer mehr Menschen  vertrauen den ganzheitlichen Therapiemethoden. Sie verstehen zunehmend besser, dass wirkliche Heilung nur geschehen kann, wenn alle Ebenen der menschlichen Existenz mit einbezogen werden. Letztendlich geschieht Heilung immer dann, wenn der Körper in seine ureigene Harmonie kommt, d.h. wenn die Körperenergien ihren natürlichen

Hingabe und Auflösung – Orgasmus als Reset im Gehirn

Hingabe und Auflösung – Orgasmus als Reset im Gehirn

Hingabe und Auflösung – Orgasmus als Reset im Gehirn Eine gesunde Sexualität ist eine wichtige Grundlage für ein gut funktionierendes Immunsystem. In der Vitalkraft von Liebe, Lebensbejahung und Lust finden Hormonschübe statt, die das Immunsystem stärken. Mehr noch, in einer gesunden Sexualität kann und darf das Gehirn abschalten, sich reinigen und neu starten. Die Folge ist Freude an Leistung im

Macht Sex nun gesund oder krank?

Macht Sex nun gesund oder krank?

Macht Sex nun gesund oder krank? Neue wissenschaftliche Untersuchungen zeigen wieder und wieder: Sex und Orgasmen sind gesund. Beim Orgasmus werden Endorphine ausgeschüttet, die nicht nur glücklicher, sondern auch schmerzunempfindlicher machen. Das beim Sex frei werdende Kuschelhormon Oxytocin verbessert u.a. den nächtlichen Schlaf. Die Abwehrkraft des Körpers wird nachweislich gestärkt. Killerzellen und Antikörper haben sich nach einer Züricher Studie unmittelbar